Der TrägerVerein der Oberallgäuer Weltläden

Möchten Sie auch die Weltladenidee unterstützen? Wir freuen uns über Ihr Interesse als ehrenamtlicher Mitarbeiter in einem der Weltläden tätig zu werden. Über Ihren Anfruf freut sich der Geschäftsführer.

Nachfolgend finden Sie den Vereinszweck laut Satzung dargestellt:

1. Zweck des Vereins ist die Förderung von Maßnahmen, die eine wirksame Hilfe für von der Globalisierung benachteiligte Menschen, v. a. in den Entwicklungsländern, bedeuten.
Dazu gehören sowohl die Bewusstseinsbildung in der hiesigen Öffentlichkeit über die
soziale, ökonomische und kulturelle Lage der Länder und ihre Beziehung zu unserer
eigenen Gesellschaftsordnung als auch die materielle und persönliche Hilfeleistung.

2. In diesem Sinn ist insbesondere Aufgabe des Vereins:

a) die Förderung der Völkerverständigung vor allem durch entwicklungspolitische,
bewusstseinsbildende Informations- und Bildungsarbeit,

b) die Förderung internationaler Gesinnung und der Toleranz gegenüber anderen Kulturen,

c) die Förderung von kooperativen, gemeinnützigen, sozial-karitativen oder
genossenschaftlich verfassten Selbsthilfe- und Entwicklungsprojekten

d) das Aufzeigen von Vernetzungen internationaler ökologischer und ökonomischer
Zusammenhänge und Bedingungen.

3. Zur Erfüllung von Zweck und Aufgabe unterhält der Verein Weltläden, in denen

a) Informationsmaterial zu Entwicklungsländern, Welthandel und Globalisierung und ihre
Folgen gesammelt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird,

b) öffentliche Veranstaltungen stattfinden, bei denen über die o.g. Probleme informiert und
diskutiert wird.

4. Der Verein ist parteipolitisch und konfessionell unabhängig.

Vorstand mv 2016

Geschichte der Weltläden Oberallgäu

Die ersten Zusammenkünfte von Oberallgäuer Bürgern, die sich für die Belange der Armen Weltländer einsetzten, war zwar schon 1981, aber der erste Weltladen – damals noch Dritte Welt Laden – wurde 1983 eröffnet. Gleichzeitig wurde auch der Arbeitskreis Dritte Welt Oberallgäu e.V. gegründet, als Trägerverein für den Laden.

Die erste Vorsitzende und langjährige engagierte Mitarbeiterin war Edith Müller. Der erste Laden war an der Scharpfkreuzung. Schon 1984 zog der Weltladen durch die Unterstützung von Herrn Glaser in die Hochstraße. Im Jahr 1997 – das Warenangebot war viel größer geworden und die Lage der Räume im Keller zu versteckt – zog der Laden unter dem Motto „ Aus dem Keller an die Sonne“ in die Marktstraße.

2002 konnte der Weltladen nochmals vergrößert werden, weil ein gut zugängliches Lager erforderlich war, und bietet jetzt auf einer Verkaufsfläche von 90 qm fair gehandelte Produkte an. 2006 wurde ein zweiter Weltladen in Oberstdorf in der Oststraße eröffnet.
Was mit Jutetaschen aus Bangladesch und Nicaraguakaffee klein begonnen hat, ist nun zu zwei Geschäften mit Produkten aus aller Welt gewachsen. Aus 13 Ehrenamtlichen Mitarbeitern sind jetzt 50 geworden, die in den beiden Läden ca. 100 Stunden pro Woche ehrenamtlich leisten.

Beim Verkauf von fair gehandelten Produkten werden die Läden seit Jahren von evangelischen und katholischen Kirchengemeinden, inzwischen auch von einigen Schulen, in denen es einen Pausenverkauf gibt, unterstützt. Die Produkte, v.a. die Lebensmittel sollen nicht nur gefallen und gut schmecken, sondern auch auf die Situation der Menschen in den Erzeugerländern hinweisen.

Begleitend wurde in den 25 Jahren Öffentlichkeitsarbeit geleistet, Konzerte, Theater, Ausstellungen, Vorträge, Seminare und Workshops veranstaltet. Es wurden Themenschaufenster gestaltet, Unterschriften zu verschiedensten Themen gesammelt und weiter geleitet.

DSC03175

Übermitteln Sie uns Ihre Nachricht. Diese geht direkt an die Ladenleitung der Weltläden Oberallgäu, Stefanie Ostheimer

Email: info@weltladen-oberallgaeu.de
Tel: 08321/ 607 688 6

Kontakt

Weltladen Oberallgäu
Schlossstr. 4
87527 Sonthofen
Tel. 08321 607 68 86
Fax 08321 607 68 87

Öffnungszeiten Weltläden Sonthofen und Immenstadt:
Mo - Fr 9:00 - 18:00 Uhr
Sa 9:30 - 12:30 Uhr

Öffnungszeiten Weltladen Oberstdorf:
Mo - Fr 10:00 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr (im Nov bis 17:00 Uhr)
Sa 10:00 - 13:00 Uhr